4 Insider- Tipps für die Küche- einfache Lösungen für bekannte Alltagsprobleme

Im Alltag stoßen wir häufig auf so manches mehr oder wenig kleine Problem im Haushalt. Besonders die Küche bietet einen großartigen Schauplatz für Alltagsschwierigkeiten rund um das Thema Reinigung. Dinge, die nicht routinemäßig wöchentlich oder sogar täglich gereinigt und beachtet werden, stellen uns schnell mal vor ungeahnte Probleme. Damit dies nicht so bleibt, haben wir für Sie die 4 besten Insider- Tipps für bekannte Alltagsprobleme in der Küche gesucht und gefunden.

Backbleche schnell und einfach reinigen

Ob Braten, Pizza, Kuchenteig oder Grillgemüse: Backbleche schützen Ihre Backbleche zwar, können jedoch nicht vollständig verhindern, dass sich Essensreste am Blech verkrusten und verschmutzen. Diese sind oftmals nur schwer und durch langes Schrubben zu entfernen. Ein einfaches Hausmittel, welches immer im Haushalt zu finden ist, ist Salz. Bei besonders stark verdreckten Backblechen streuen Sie einfach großzügig Salz auf die verkrusteten Stellen. Anschließend das Backblech in den etwa 50 Grad vorgeheizten Ofen schieben und so lange warten, bis das Salz eine bräunliche Färbung annimmt. Danach das lose Salz vorsichtig in den Mülleimer kippen. Festsitzendes Salz wird mit einem einfachen Holzschaber abgekratzt. Anschließend nur noch das Blech abspülen und siehe da: es ist wieder sauber!

Etiketten entfernen

Jetzt im Sommer ist endlich wieder Erdbeer- Himbeere- und Blaubeersaison. Wer liebt sie nicht, diese kleinen süßen Früchte? Besonders eingekocht als Marmelade schmecken sie hervorragend. Lästig ist dabei allerdings, wenn sich alte Etiketten nicht von den benötigten Einmachgläsern entfernen lassen. Da hilft nur eins: Wasser und Schrubben, Schrubben, Schrubben, oder? Leichter geht es mit diesem Trick: einfach einen sogenannten Schrubb- Handschuh, wie diesen aus dem Hause Ha-Ra nehmen und das zu lösende Etikett mit Speiseöl einreiben. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie zu Oliven-,Raps,- oder Sonnenblumenöl greifen. Benetzten Sie das Etikett mit Hilfe des Handschuhs großflächig mit dem Öl. Anschließend stellen Sie das Glas in eine Schale mit Leitungswasser. Lassen Sie das Ganze über Nacht einwirken. Am nächsten Tag lässt sich das Etikett ganz leicht ablösen.

Obstfliegen vermeiden und bekämpfen

Wer kennt sie nicht?! Diese winzig- kleinen Tierchen, die sich besonders im Sommer gern auf unser Obst niederlassen? Fruchtfliegen lieben helles Licht, warme Temperaturen und selbstverständlich Obst. Dies ist nicht nur unansehnlich, sondern auch wirklich unappetitlich. Doch ein kleiner Trick aus der Küche kann Abhilfe verschaffen: Apfelessig. Mischen Sie den Essig im Verhältnis 1:1 in einer kleinen Schale und stellen Sie sie in der Nähe Ihres Obstkorbes auf. Durch den Essiggeruch werden die Fruchtfliegen angelockt und lassen sich von nun an dort anstatt auf Ihrem Obst nieder. Wer es gar nicht erst so weit kommen lassen möchte, deckt sein Obst entweder mit Alufolie ab oder stellt es in den Kühlschrank. Auch der sofortige Obstverzehr kann helfen, denn die Fliegen bevorzugen überreifes Obst.

Tee- und Kaffeeflecken entfernen

Tee und Kaffee gehören zu den Lieblingsgetränken der Deutschen. Was wäre ein Frühstück ohne das passende Heißgetränk? Doch eine Sache stört uns ganz gewaltig: hässliche Teeflecken, die an den Tassen haften bleiben, selbst nachdem sie im Geschirrspüler ausgiebig gereinigt wurden. Doch auch bei diesem Problem hilft ein einfaches Hausmittel direkt aus der Küche. Die Zitronensäure ist ein wahrer Alleskönner, der schon häufiger Einsatz in den Haushaltstipps auf unserem Blog gefunden hat. Reiben Sie die unschönen Tee- und Kaffeeränder mit der Zitronensäure ein und lassen Sie sie für ca. eine Viertelstunde einziehen. Anschließend müssen Sie die Tassen nur noch abspülen und die ehemals dunklen Flecken gehören der Vergangenheit an. Darauf erstmal eine kleine Kaffeepause!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel