Alles rund um die Fensterreinigung- Darauf sollten Sie achten

Umfragen ergaben, dass das Fensterputzen nicht zu den Lieblingsaufgaben im Haushalt der Deutschen gehört. Die Gründe dafür sind vielfältig. Von " Lohnt nicht" über "keine Ahnung haben, wie das eigentlich richtig geht" wurden mehrere bekannte Ausreden genannt. Doch damit soll von nun an Schluss sein! Fensterputzen ist nicht schwer und kann unter Berücksichtigung einiger Tipps und Tricks sogar richtig Spaß machen. Spätestens wenn die Sonne durch Ihre blitzblank geputzten Fenster scheint, werden Sie Freude verspüren, versprochen! ;-) Deshalb folgen in diesem Blogeintrag nun die erprobtesten Ratschläge zum Thema Fensterreinigung.

Safety first- Sicherheit bei der Fensterreinigung

Einige Fenster sind aufgrund ihrer Lage schwer zu erreichen und stellen daher für viele Menschen ein Problem dar. Ungesäubert lassen geht auf Dauer nicht, weshalb nicht Wenige zu riskanten Methoden greifen, um an die betroffenen Fenster zu gelangen. Um Abstürze zu vermeiden empfehlen wir deshalb dringend, stets eine sichere Trittleiter zu verwenden, anstatt auf Fensterbänke, Möbelstücke und Co.zu klettern. Vor der Benutzung sollten Sie die Leiter einmalig auf Sicherheit kontrollieren- besonders, wenn diese länger nicht in Gebrauch war. Sind alle Stufen fest verschraubt? Wackeln die Gummifüße? Erst nach einem kurzen Check-up können Sie sich ihren Fenstern widmen.

Erst innen, dann außen putzen

Dieser Tipp liegt uns besonders am Herzen, denn er dient der Umweltschonung. Wasser ist ein kostbares Gut, das wir nicht einfach so verschwenden sollten. Unser Onlineshop bietet daher viele effiziente und umweltschonende Lösungen zur Reinigung im Haushalt. Aus diesem Grund empfehlen wir die Fenster immer erst von innen und danach von außen zu reinigen. Im Innenbereich sind die Fenster meist viel weniger verdreckt, als von außen. Deshalb kommen Sie schlicht und ergreifend mit einem gefüllten Wassereimer deutlich länger aus, als zu Beginn mit dem Außenbereich. Umweltschutz fängt im Kleinen an.

Wasser regelmäßig wechseln

Wann und wie oft Sie das Putzwasser wechseln wollten, hängt selbstverständlich ganz vom Grad der Verschmutzung, sowie der Größe der Fenster ab. Nach mehreren geputzten Fenster werden Rahmen und Fensterglas einfach nicht mehr richtig sauber und ein Wasserwechsel sollte in Betracht gezogen werden. Als Faustregel hat sich jedoch bewährt, das Putzwasser alle 4-5 Fenster zu reinigen. Auch die Putzlappen sollten regelmäßig erneuert werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. In unserem Onlineshop finden Sie viele geeignete Putz- und Wischlappen, um die Fensterreinigung zusätzlich zu erleichtern.

Geeignete Kleidung verwenden

Dass Sie nicht im Sonntagsanzug putzen sollten, versteht sich von selbst. Dennoch empfiehlt es sich bei der Kleiderwahl auf eng anliegende Kleidung zu setzen, wenn Sie Ihre Fenster reinigen möchten. Weite Kleidung kann sich schnell in Tür- oder Fenstergriffen verfangen und stellt daher eine zusätzliche Sturzgefahr da. Wenn Trittleitern zum Einsatz kommen, sollten Sie auf festes Schuhwerk achten, welches eine rutschfeste Sohle besitzt. Flip Flops, Sandalen und Co. sind auch im Sommer während der Fensterreinigung keine gute Idee.

Das richtige Reinigungsmittel

Das A und O für eine gelungene Fensterreinigung ist und bleibt das richtige Reinigungsmittel. Fallen Sie nicht auf günstige Glasreiniger aus dem Supermarkt rein! Diese sind wahre Chemiekeulen und tun weder Ihnen noch Ihren Fenstern gut. Effiziente, umweltfreundliche Alternativen, wie beispielsweise der Glasreiniger der Marke Sonett reinigt zuverlässig und streifenfrei jedes Fensterglas. Perfekt wird das Ergebnis, wenn Sie zusätzlich einen Glas- Abzieher, wie den von Lewi verwenden. In unserem Onlineshop finden Sie viele smarte Ideen, Ihren Haushalt komfortabel, kostengünstig und umweltfreundlich zu führen. Egal, ob Fensterreinigung, Kalkablagerungen oder Böden: kaufdochhier.de hat mit Sicherheit das richtige Reinigungsmittel für Sie und Ihren Haushalt!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.