Auf die Wischtechnik kommt es an - so werden die Oberflächen richtig sauber

Damit Ihre Wohnung blitzblank bleibt, müssen Sie sie von Anfang an sauber halten. Je aufgeräumter, ordentlicher und sauberer Ihre Wohnung ist, desto wohler fühlen Sie sich. Das gefürchtete Chaos können Sie leicht vermeiden, wenn Sie von Anfang an am Ball bleiben. Schwieriger wird es, Oberflächen wieder zum Strahlen zu bringen, wenn sich der Schmutz bereits auf Fußböden, Fliesen und sonstigen Oberflächen festgesetzt hat.

Nicht einfach drauf los wischen

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, welches die richtige Wischtechnik ist? Unüberlegt darauf los zu wischen, ist nicht wirklich effizient. Es existiert tatsächlich eine Wischtechnik, bei der Schmutz optimal aufgenommen wird. Zurück bleibt eine blitzsaubere, strahlende Oberfläche.

So funktioniert die optimale Wischtechnik

Sie starten in der oberen Ecke. Wischen Sie mit etwas Schwung im Zickzack über die zu reinigende Fläche auf sich zu. Alternativ dürfen Sie auch liegende Achten auf sich zu wischen. Beim Wischen nach diesem System werden Krümel und Schmutzpartikel von oben nach unten mitgenommen. Da sie nicht auf Bereichen verteilt werden, die Sie schon gereinigt haben, müssen Sie keine Bereiche nochmals putzen. Mit dieser Wischtechnik putzen Sie Flächen mit minimalem Aufwand blitzsauber. Diese Wischtechnik können Sie auf sämtlichen Oberflächen einsetzen.

Die richtige Wischtechnik verhindert Streifenbildung

Diese beschriebene Wischtechnik eignet sich hervorragend zum Putzen glänzender Oberflächen, beispielsweise von Spiegeln und Cerankochfeldern. Wischen Sie dagegen hin und her oder im Kreis, wird der Schmutz nicht vollständig aufgenommen. Er wird von einer Ecke in die andere verteilt. Die Folge ist, dass Sie die betreffende Fläche mehrmals putzen müssen. Echte Wischprofis putzen nur mit der richtigen Wischtechnik.

Verschiedene Wischtechniken für unterschiedliche Oberflächen

Wenn Sie der Werbung Glauben schenken, hängt es allein vom eingesetzten Putzmittel ab, ob Sie Ihren Fußboden streifenfrei wischen. Die Reklame gaukelt Ihnen vor, dass jeder Bodenbelag kinderleicht streifenfrei zu reinigen ist, wenn Sie das dafür geeignete Putzmittel einsetzen. In Wirklichkeit aber reicht die Verwendung eines auf die spezifische Beschaffenheit des Fußbodens abgestimmtes Puztzmittel allein nicht aus. Im Putzwasser befinden sich oftmals emulgierter, gelöster Schmutz und Reinigungsmittel, die sich beim Fußboden wischen in Form eines unansehnlichen Films schlierenförmig wieder auf die Oberfläche legen. Wollen Sie eine schlierenfreie, schön glänzende Oberfläche erreichen muss die Reinigungslösung langsam trocknen und nur einen leichten Film auf die gewischte Oberfläche legen. Reinigungsmittel der Top-Marke Ha-Ra, mit denen Sie garantiert professionelle Ergebnisse bei der Oberflächenreinigung erzielen, können Sie sich für jede Oberfläche bequem im Onlineshop kaufdochhier.de bestellen. Bei diesen hochwertigen Top-Produkten ist sichergestellt, dass der Film nicht ungleichmäßig abtrocknet und an einigen Stellen Risse bildet. Risse sind die Ursache für die Bildung von Putzstreifen.

Nebelfeuchtes Wischen, zweistufiges Nasswischen, nasses Wischen und feuchtes Wischen

Nebelfeuchtes und feuchtes Wischen eignen sich für Parkett, Laminat und sonstige empfindliche Oberflächen. Bei dieser Wischtechnik wringen Sie das Putztuch nahezu vollständig aus. Ha-Ra Bodentücher aus Mikrofaser sind für diese Wischtechnik besonders geeignet, da sie den Schmutz zügig von der Oberfläche aufwischen und binden. Bei diesen Wischtechniken trocknet das Wasser binnen zwei bis drei Minuten vollständig von der Oberfläche ab. Diese Wischtechnik eignet sich deshalb für gegenüber Nässe empfindliche Fußböden aus Laminat und Parkett. Die qualitativ hochwertigen Mikrofaser Putztücher der Marke Ha-Ra, die Ihnen im Onlineshop kaufdochhier angeboten werden, binden auch ohne Reinigungsmittel Schmutzpartikel vollständig. Ihr Putzwasser bleibt länger sauber und Sie können größere Flächen damit säubern. Beim nassen Wischen ist das Ha-Ra Bodentuch nass, darf allerdings nicht tropfen. Bei dieser Wischtechnik wird durch die Nässe mehr Schmutz aufgeweicht und aufgenommen. Nasses Wischen eignet sich perfekt zur Reinigung unempfindlicher Fliesen- oder Steinoberflächen. Zweistufiges Wischen ist aufwendiger, das Ergebnis allerdings wird Sie überzeugen. Durch feuchtes Wischen mit einer leichten Ha-Ra Reinigungslösung weichen Sie zuerst den Schmutz auf. Vor dem Trocknen wischen Sie mit klarem Wasser nach.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.