Herbstputz: Starten Sie mit einem reinlichen Zuhause in die gemütliche Jahreszeit

So langsam lässt das Wetter das eigene Zuhause immer gemütlicher erscheinen. Zeit die eigenen vier Wände auf Vordermann zu bringen und für die kühle Jahreszeit vorzubereiten. Am besten mit einem ausgiebiger Herbstputz, nachdem Sie sich so richtig wohl und heimelig fühlen. Perfekt unterstützen Sie dabei die Produkte von kaufdochhier.de. Für einen Herbstputz sollten Sie sich Zeit nehmen, dann macht es am meisten Spaß und sie schaffen die besten Ergebnisse.

So fangen Sie richtig an

Eine Faustregel lautet: Immer von oben nach unten sowie von hinten nach vorne putzen und wischen.
Wer Rechtshänder ist, sollte von rechts nach links arbeiten. Um keinen Staub aufzuwirbeln, sollten sie vor dem Saugen Staub wischen. Wenn Sie Holzflächen polieren, tun Sie dies in Richtung der Maserung. Bevor Sie beginnen, misten Sie alte und unnötige Sachen aus. Im Schrank befinden sich oftmals Teile, die seit Jahren nicht getragen wurden. Vielleicht findet jemand anderes Verwendung dafür? Unnötige Staubfänger, sollten Sie entsorgen. Manchen Menschen fällt das schwer. Wer aber mehr Platz schafft, befreit sich selbst - In einer ordentlichen Wohnung fühlt man sich einfach besser.

Für den Herbstputz benötigen Sie:

Natürliche, schonende Reinigungsmittel, wiederverwendbare Putzlappen und gute Laune. Im Onlineshop von kaufdochhier.de findet sich eine riesige Auswahl an nachhaltigen Produkten für Ihren Herbstputz. Die natürlichen Reinigungsmittel schonen Ihre Oberflächen und wirken ganz natürlich. Das ist nicht nur gut für Ihre Lieblingseinrichtungsstücke, sondern auch für Ihre Gesundheit.

Wichtig: Sobald etwas hartnäckig verschmutzt ist, greifen Sie nicht zu Kratzern oder Stahlwolle! Sie beschädigen die Oberflächen und das sogar dauerhaft. Nehmen Sie sich lieber die richtigen Reinigungsmittel und gegebenenfalls etwas Zeit zum Einweichen zur Hand.

Geizen Sie nicht bei der Anzahl der Tücher. Nutzen Sie für Bad und Küche aus hygienischen Gründen nicht die gleichen Putzlappen, sondern deklarieren Sie diese am Besten jeweils deutlich, um Sie immer wieder für den gleichen Raum zu nutzen. Denken Sie daran, dass Einmal-Tücher zu viel Müll verursachen und mit ihrer Oberflächenstruktur meist nicht so gründlich reinigen wie spezielle Reinigungstücher, die Sie auf kaufdochhier.de finden.

Die ToDo-Liste

In allen Räumen
Fenster putzen
Türrahmen und Fensterrahmen von Staub entfernen und putzen
Gardinen waschen
Schränke aufräumen, Kleidung ausmisten, ggf. abgelaufene Lebensmittel aussortieren
Spinnweben von Decken und Wänden entfernen
Holzmöbel entstauben und polieren sowie ggf. lasieren
Lampenschirme reinigen
Staub wischen - auch die Heizkörper
Böden - saugen und wischen
Teppiche reinigen

In der Küche
Ob leckere Kürbisrezepte oder bald jede Menge Plätzchen: Viel Spaß macht es nur, wenn die Küche einmal wieder so richtig gereinigt wurde und Ihnen dann die volle Konzentration auf ihre schmackhaften Gerichte erlaubt ist.

Zu Beginn sollte der Backofen mit dem Ha-Ra Ofen- und Grillreiniger eingesprüht werden, sodass er einziehen kann. Reinigen Sie dann die Fliesen von Ölspritzern und anderen Verschmutzungen. Die Herdplatten oder der Induktionsherd werden mit speziellem Reiniger gesäubert. Zu empfehlen ist zum Beispiel die Ha-Ra Blue Reinigungspaste, mit der Sie Fettreste und Eingebrantes lösen können und gleichzeitig einen schönen Glanz wiederherstellen. Über den Sommer haben sich vielleicht auch im Kühlschrank einige Produkte hinter anderen versteckt: Die Gelegenheit, den Kühlschrank wieder auszumisten und zu reinigen. Dabei werden die Einzelteile einfachheitshalber zunächst entnommen und klar gespült. Oft reicht schon ein feuchtes ab- und auswischen mit Essig.  Nun ist die Dunstabzugshaube zu prüfen. Ggf. muss der Filter ersetzt werden. Kaffeemaschine und Wasserkocher, sollten von Kalk befreit werden.

Im Badezimmer
Prüfen Sie Ihre Kosmetika. Was kann weg? Welche medizinischen Artikel sind abgelaufen? Dabei ordnen Sie Schränke und Ablagen. Spiegel können sehr gut mit dem Sonett Glasreinger geputzt werden. Hier sollte der Rahmen nicht vergessen werden, welcher idealerweise mit einem feuchten Tuch gewischt wird. Badewanne, Waschbecken, Fliesen und Dusche werden zunächst von Kalk befreit und danach gründlich gereinigt. Dabei sollten auch Wasserhahn und Duschkopf mit beachtet werden. Werfen Sie auch mal einen Blick auf den Waschhinweis Ihres Duschvorhangs. Meistens können diese einfach in der Waschmaschine bei 40 Grad gewaschen und direkt wieder aufgehängt werden. Um Abflüsse zu reinigen, sollten Sie diese zunächst mit der Hand (eventuell sind Handschuhe empfehlenswert) von Haaren und Schmutz befreien. Wenn sich hartnäckiger Schmutz im Abfluss befindet, kann eine Saugglocke helfen. Alles zur Reinigung des Waschbeckens und der Flächen drum herum erfahren Sie in unserem Blog-Artikel. Die Toilette sollte erst von außen und dann von innen gereinigt werden. Eine Hilfe können Ihnen hier unsere weiteren Tipps im Blog zur Badreinigung sein.

Im Wohnzimmer
Die Couch kann mal wieder ausgeklopft, abgesaugt und im Anschluss gereinigt werden. Kissen sollten zuvor abgezogen und gewaschen werden. Auch hier haben wir in einem Artikel zum Kissen waschen Tipps für Sie zusammengeschrieben. Nehmen Sie sich Zeit, die Fensterbänke frei zu räumen, dann geht das entstauben und feucht abwischen schneller und einfacher. Elektronische Geräte müssen mit Vorsicht behandelt werden. Für CD- oder DVD-Laufwerke gibt es eine spezielle Reinigungsdisc.

Im Schlafzimmer
Hier bietet es sich an, die Matratzen abzusaugen und ggf. zu reinigen. Überprüfen Sie, ob Sie die Decke austauschen müssen. In der kalten Jahreszeit ist es vielleicht von Vorteil, zu einem wärmeren fluffigen Deckbett zu greifen. Bettwäsche waschen und das Bett mit neuer Bettwäsche beziehen. Auch hier könnte ein Reinigen der Kissen von Vorteil sein. Der Kleiderschrank sollte ausgemistet werden und sortiert. Die kuscheligen Pullover brauchen sie voraussichtlich Häufiger als die kurze Hose. Zuletzt entfernen Sie angesammelten Staub mit einem trockenen Staubtuch.

Im Kinderzimmer
Verstauen Sie die Sommerbekleidung der Kinder separat. Altes Spielzeug und kaputtes Spielzeug sollten Sie aussortieren. Was nicht mehr genutzt wird kann verschenkt oder auch dem Flohmarkt verkauft werden, auch online. Das betrifft auch zu klein gewordene Kleidung. Werfen Sie die Sachen nicht weg. Eine Alternative bietet hier auch die Altkleidersammlung vom DRK. Machen Sie anderen eine Freude!

Für einzelne Putztipps stöbern Sie gerne in unsere Rubrik 'So putzen Sie richtig'.

Kaufdochhier wünscht Ihnen einen gemütlichen Herbst!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel