Waschbecken reinigen - Zurück zur alten Pracht

Das Bad ist die Visitenkarte des Hauses. Im Bad sollte man sich nicht nur selber wohlfühlen, sondern auch guten Gewissens Gäste hineinlassen können. Besonders in dieser Zeit der Pandemie ist man auf ein hygienisch sauberes Waschbecken angewiesen und nutzt es besonders häufig. Lesen Sie hierzu auch Hygiene Im Haushalt: Hände waschen.
Wir möchten Ihnen daher gerne ein paar Hinweise zum Grundreinigen des Waschbeckens, aber auch Tipps für das schnelle Säubern zwischendurch mit auf den Weg geben.
Alle Informationen zu den Produkten, die Sie bei der Waschbeckensäuberung bestmöglich unterstützen sollen, finden Sie wie gewohnt im Artikelpass des jeweiligen Reinigers.

Ein guter Start

Verschaffen Sie sich zunächst Platz. Räumen Sie herumstehende Gegenstände beiseite, nutzen Sie die Gelegenheit, um die Ablage einmal ausmisten. Leere Packungen werden entweder weggeworfen oder wieder auffüllen, wie Handseife- oder Desinfektionsspender. Auch diese können dabei abgewischt werden. Durch die Feuchtigkeit im Bad lagert sich auf allen erdenklichen Flächen gerne Staub ab. Erscheint das Waschbecken dann in seiner ganzen Größe, kann es mit dem Herauskitzeln vorangegangener Pracht losgehen.

Abfluss

Ganz nach der Devise „Das Schönste zum Schluss“, beginnen Sie am besten mit dem Abfluss. Je nach zeitlicher Entfernung der letzten Reinigung bringt diese Aktion etwas mehr Schmutz mit sich, weshalb Sie mit diesem Schritt anfangen sollten.
Um den Abfluss zu reinigen, sollten Sie diesen zunächst von grobem Schmutz befreien. Wenn Ihr Abfluss des Badwaschbeckens verstopft sein sollte, helfen einfache Hausmittel, der Verstopfung entgegenzuwirken. Entnehmen Sie den Abflussstopfen oder schrauben Sie den Ventilkelch (das Sieb) ab. Jetzt können Sie ein paar Esslöffel Backpulver oder Natron in den Abfluss streuen. Danach gießen Sie Essig nach. Sie vernehmen jetzt ein leichtes Sprudeln aus dem Abflussrohr. Wenn es sich gelegt hat, spülen Sie mit heißem Wasser nach, um den gelösten Schmutz zu entfernen. Bei stark verstopften Abflüssen kann es von Nöten sein, die Ablagerungen mit einer Saugglocke zu lockern. Setzen Sie diesen dafür einfach mittig über den Abfluss, halten Sie den Überlauf mit einem feuchten Tuch geschlossen und lassen Sie das Wasser in das Becken laufen, bis das Gerät bedeckt ist. Pumpen Sie jetzt einige Male, bis sich der Schmutz gelockert hat. Spülen Sie auch jetzt wieder nach.
Diese natürlichen Rezepte helfen meist besser als „Chemiekeulen“ aus der Billigabteilung, welche oft schädliche Inhaltsstoffe wie Natriumhydroxid und Natriumhypochlorid enthalten, die allergische Reaktionen und Reizungen hervorrufen können, alte Abwasserrohre angreifen und das Abwasser zusätzlich belasten.
Reinigen Sie auch den Abflussstopfen, das Sieb und eventuelle Gummistopfen.

Überlauf

Der Überlauf ist selten der schönste Fleck am Waschbecken. Auch diesen sollten sie gelegentlich reinigen, denn das an den Innenwänden des Hohlraums herablaufende Wasser bildet dort mit der Zeit Ablagerungen aus Kalk und anderen Stoffen. Es kann an dieser Stelle sogar Schimmel entstehen. Bevor es dazu kommt, sollten Sie den Überlauf säubern. Hilfreich sind dafür Flaschenbürsten oder gewöhnliche Zahnbürsten, optimaler Weise mit beweglichem Bürstenkopf. Mit einem Tropfen Ha-Ra Bad-Reiniger auf dem Bürstenkopf ersparen Sie sich anstrengendes Schrubben. Danach nur noch mit Wasser nachspülen.

Keramik

Neben Kalk und Staub sammeln sich im Waschbecken auch gerne Fettablagerungen und Seifenreste. Wie auch bei den anderen Sanitärobjekten gilt: Waschbecken von oben nach unten putzen. Kümmern Sie sich erst um die Ablagefläche und die Wände des Waschbeckens, bis Sie beim Abfluss angekommen sind. Das Waschbecken können Sie mit dem Ha-Ra Bad-Reiniger einsprühen, und feucht mit dem Ha-Ra Viva Ultra nachwischen, fertig. Ruckzuck ist das Badezimmer hygienisch sauber und duftet frisch. Das Produkt ist nicht nur sehr gut verträglich für die haut, die Ha-Ra Flaschen sind zudem aus 100% recyceltem Material.

Spiegel

Für die schnelle Reinigung der Spiegeloberfläche empfehlen wir Ihnen das Ha-Ra Vollpflege 360° active spray. Der gebrauchsfertige Inhalt der Sprühflasche wird auf die zu behandelnde Oberfläche gesprüht und mit einem weichen Tuch, wie dem Ha-Ra Star oder dem Ha-Ra Hammer, nachgewischt. Jetzt kann dem makellosen Spiegelbild nichts mehr im Wege stehen.

Armaturen

Wasserflecken auf Badezimmerarmaturen gehen mit der Benutzung der Sanitärobjekte immer einher. Glänzende Armaturen zeigen nicht nur, wie sauber Ihr Bad ist, ihre lange Lebensdauer wird dadurch auch erhalten. Hier Kalk zu entfernen wird mit dem Ha-Ra Kalkex kinderleicht. Es ist ein 100 Prozent natürliches Produkt aus reiner Zitronensäure. Sie benötigen bei diesem ergiebigen Produkt nur 1-2 Teelöffel Kalkex für einen halben Liter Wasser, den Sie in die Sprühflasche füllen. Jetzt nur noch die verkalkten Flächen einsprühen, einige Sekunden einwirken lassen und danach mit der Ha-Ra Ultra-Faser (Viva-Mini oder Viva-Ultra-Handschuh) mit kreisenden Bewegungen abreiben. Wenn Sie die Armatur mit klarem Wasser gut abspülen und abschließend mit dem Ha-Ra Star oder dem Ha-Ra-Natura nachtrocknen, wirkt sie direkt wie neu. Auch der vielfältig anwendbare Kalklöser von Sonett ist dafür bestens geeignet: Tragen Sie den Flüssig-Entkalker unverdünnt auf die Armaturen auf. Je nach Kalkschicht nur einige Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich mit klarem Wasser abspülen, schon zeigt sich ihr ursprünglicher Glanz.

Fliesen

Die Fliesen hinter dem Waschbecken sind meist die ersten Flächen, die Spritzer oder ähnliches abbekommen. Mit dem wirksamen Ha-Ra Bad-Reiniger können Sie auch diese Flächen einfach einsprühen und feucht nach wischen. Die Sauberkeit Ihres Bades lässt sich förmlich erschnuppern. Bei stärkeren Verkalkungen an Ihren Fliesen kommt hier wieder der Sonett Kalklöser zum Einsatz. Das konzentrierte Produkt aus Zitronensäure löst auch festsitzende Kalkablagerungen.

Schimmel vorbeugen

Schimmel entsteht sehr schnell durch Wärme, Feuchtigkeit und Nährträger, wie Seifenreste oder Haare. Daher muss ausreichend und regelmäßig gelüftet werden. Im Bad darf die Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 70 Prozent liegen. Bei Bädern ohne Fenster sollte nach dem Duschen zumindest die offene Tür zum Luftaustausch genutzt werden. Reinigen Sie Ihr Waschbecken regelmäßig, so beugen Sie der Schimmelbildung effektiv vor.

Flächendesinfektion

Eine gründliche Reinigung entfernt schon über 90 Prozent aller Oberflächenkeime. In manchen Fällen kann es jedoch ratsam sein, sich auch über die Desinfektion von Flächen Gedanken zu machen. Alles Wissenswerte dazu finden Sie in unserem Artikel zu Hygiene im Haushalt.

Für Zwischendurch

Nach der Benutzung des Waschbeckens, beim Zähneputzen oder dem Karaoke-Solo in die Haarbürste haben Sie eventuell kurz Zeit, mit einem immer griffbereit liegenden Tuch, wie dem Ha-Ra Viva Ultra, das Waschbecken mit etwas Wasser auszuwischen. So sparen Sie sich häufige Grundreinigungen und haben immer wieder ein ansehnliches Waschbecken.

Ein schöner Tipp

Haben Sie sich schon um die perfekte Beleuchtung Ihres Bades gekümmert? Ein gut ausgeleuchtetes Bad ist leichter sauber zu halten und schmeichelt nicht nur Ihrer Stimmung, sondern auch Ihrem Spiegelbild.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Ha-Ra Viva Ultra Ha-Ra Viva Ultra
ab 10,90 € *
Ha-Ra Kalkex Ha-Ra Kalkex
ab 3,90 € *
Ha-Ra Hammer Ha-Ra Hammer
ab 15,21 € * 16,90 € *
SONETT Kalklöser SONETT Kalklöser
ab 3,98 € *