Die 5 größten Fehler, die beim Putzen passieren

Der Hausputz gehört bei den meisten Menschen nicht gerade zur liebsten Tagesbeschäftigung. Nachdem man ihn oft tagelang vor sich hergeschoben hat und sich der Staub in den Ecken bereits flockt, ist er dann aber doch mal fällig. Welche Fehler machen wir aber beim Putzen? Kaufdochhier hat 5 Hinweise zusammengestellt, was wir hier oft falsch machen:

1. Scheuern, Schrubben und falsche Putzmittel:

Ein Klassiker, über den wir immer wieder nachdenken, ist die Wahl der Putzmittel. Unter Ha-Ra finden Sie geeignete Reinigungsprodukte für jede Oberfläche im Haushalt. Wichtig: Sobald etwas hartnäckig verschmutzt ist, greifen Sie nicht zu Kratzern oder Stahlwolle! Sie beschädigen die Oberflächen und das sogar dauerhaft: Fliesen, Cerankochfeld oder Spüle sind empfindliche Flächen, die am liebsten mit einem weichen Schwamm gereinigt werden. Für hartnäckige Verkrustungen schäumen Sie alles mit warmen Wasser ein und lassen die Stelle dann mindestens 10 Minuten einweichen. Wartet man ab, anstatt direkt alles abzuspülen, kann sich Schmutz und Dreck viel besser lösen, ohne großes Schrubben und Scheuern. Empfohlen wird auch auf weiteren Flächen eine Wischbewegung in S oder Z-Form zu verfolgen. So nehmen Sie alle Keime mit und verteilen sie nicht nur.

2. Putzen ohne System oder die falsche Reihenfolge:

Ein gängiger Fehler beim Putzen ist es auch, dass wir oft gedankenlos loslegen und uns ohne System an die Arbeit machen. Lustlos starten wir mit dem Staubsauger und nachdem wir mit ihm durch die ganze Wohnung gezogen sind, greifen wir zu Staubtuch und machen uns ans Staubwischen. Das ist allerdings ganz schön unpraktisch, da wieder neuer Staub zu Boden fällt und Ihre erste Arbeit ist somit dahin! Ähnliches bei Wäsche: Hängen Sie diese erst fertig auf und saugen Sie immer ganz am Schluß. Wäsche kann beim Aufhängen wieder neue Fusseln und Staub mit sich bringen. Ebenso die Toilette: Ein Ort für häufige Fehler in der Reihenfolge beim Putzen. Reinigen Sie hier von Oben nach Unten, also vom Toilettendeckel in Richtung -becken. Umgekehrt tragen Sie die Keime und Bakterien auf die Brille und verteilen diese nur!

3. Was wir einfach auslassen:

Beim Fensterputzen sollte streifenfrei gewischt werden, sonst ärgern Sie sich jedes Mal, wenn Sie aus dem Fenster schauen. Fenster lieber in zweifacher Ausführung, einmal grob, einmal fein putzen. Aber besonders wichtig ist, was wir einfach beim Putzen vergessen: Oftmals vernachlässigen wir die allerwichtigsten und am häufigsten genutzten Orte. Beispiele sind Türknäufe, Haken, Fernbedienung, Telefon usw. Bakterien und Keime können sich bis zu 72 Stunden auf einer Oberfläche sammeln, daher sollte man viel genutzte Plätze nicht vergessen!

4. Fliesen - Ein unliebsamer Putzort:

Tja, auch die lassen wir gerne aus. Flliesen in Bad und Küche zu reinigen, wird meist ausgespart. Vielleicht ringen wir uns einmal im Jahr dazu durch. Doch das ist nicht gut! Besonders über dem Herd lagern sich durch tägliches Kochen Millionen von Keimen und Fette ab. Hier regelmäßig und mit den richtigen Putzutensilien zu putzen, ist besonders wichtig. Kaufdochhier bietet Ihnen unter der Kategorie Ha-Ra ein reichhaltiges Angebot an Reinigungsmitteln für verschiedenste Einsatzbereiche! In Punkto Küche: Hygiene unbedingt dort, wo Nahrungsmittel hingelangen! 5. Schwämme und Lappen nach dem Putzen reinigen: Ein häufiger Fehler ist auch, dass wir Lappen, Schwämme und Mob nach dem Reinigen oft nur Ausspülen und beim nächsten Mal dann wiederverwenden. Gegen Wiederverwenden ist natürlich absolut nichts zu sagen. Schon allein der Umwelt zuliebe sollten Schwämme und Lappen nicht nur einmalig genutzt werden. Aber werfen Sie diese nach dem Putzen unbedingt direkt in die Waschmaschine. So werden die Bakterien auch wirklich entfernt. Das sollte immer Ihren letzten Schritt beim Putzen ausmachen: Die Putzutensilien waschen und alles an seinen Platz zurückstellen. (Im übrigen auch ein häufiger Fehler beim Putzen: Dinge nicht wegzustellen, sondern drumherum zu wischen!)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.