Frühjahrsputz - Auf diese Ecken sollten Sie besonders achten

Lange lässt er nicht mehr auf sich warten- der Frühling. Und mit ihm wird in vielen deutschen Haushalten die Tradition des Frühjahrsputzes wieder aufgelebt. Viele mögen ihn nicht, doch gehört er zum Jahreszeitenwechsel einfach dazu, um Ordnung und Frische ins Haus zu holen und dem Winter und dunklen, grauen Tagen Lebewohl zu sagen. Deshalb steht einmal im Jahr Großreinemache auf dem Programm. Für viele Menschen ist der Frühjahrsputz sogar so etwas wie eine Tradition oder zumindest eine geschätzte Routine. Doch genau aus diesem Grund werden häufig Ecken und Stellen im und ums Haus herum übersehen oder gemieden, die eine ausführliche Putzaktion erst Recht nötig hätten. Wir verraten Ihnen, auf welche Ecken Sie beim Frühjahrsputz besonders achten sollten und geben viele Tipps rund ums Thema Frühjahrsputz.

Allgemeines zum Frühjahrsputz

Gewiss sind nicht alle Menschen Fans vom Frühjahrsputz. Doch die Arbeit zahlt sich aus und lässt den Frühling mit helleren Tagen, frischen Düften und Ordnung in Ihrem Haus einziehen. Um das Sonnenlicht, das mit dem Frühling wieder wärmer und länger durch die Fenster strahlen wird, willkommen zu heißen, sollten Sie zu Beginn Ihres Frühjahrsputzes gründliche die Fenster reinigen. So kann die wohltuende Sonne wieder ins Haus dringen und Sie motivieren am Ball zu bleiben. Anschließend sollte mit einem feuchten Tuch Schmutz und Staub von allen Oberflächen, Fensterbänken, Heizkörpern etc. gewischt werden. Hierbei werden häufig die Lampenschirme vergessen. Gerade auf Ihnen sammelt sich häufig der Staub des letzten Jahres. Als nächstes sollten sich die Teppiche vorgenommen werden. Mit speziellen Teppichreiniger, die wir auch in unserem Onlineshop anbieten, lassen sich die Teppiche einfach und gründlich reinigen. Anschließend einfach alle Böden staubsaugen und über Laminat, Vinyl und Co. mit einem geeigneten Bodentuch rüber wischen. Mit diesen bekannten Basics zum Frühjahrsputz sollten Sie immer starten, um den Löwenanteil Vorab erledigt zu haben, bevor Sie mit den kniffligen, häufig übersehenen Ecken im Haus weitermachen.

Stellen, die beim Frühjahrsputz häufig vergessen werden

Tiefkühlfach

Zum ausführlichen Großreinemache gehört definitiv auch das Tiefkühlfach. Um dort Bakterien den Garaus zu machen, sollten Sie das Tiefkühlfach oder die Gefriertruhe mindestens einmal im Jahr ausschalten und abtauen lassen. Im Anschluss wird Eistruhe- oder fach ausgewischt.

Fliesenfugen

Das Bad ist bereits gereinigt und doch stören schwarze Stellen zwischen den Fliesen. Diese entfernen Sie am besten mit Hilfe eines in essiggetränkten Wattestäbchens. So kommen Sie zuverlässig in jede noch so kleine Fliesenfuge.

Fernbedienung & Tastatur

Wahre Staubfänger sind kleine, technische Geräte, wie beispielsweise die Fernbedienung. Mit speziellen Umwelttüchern, die Sie auch in unserem Onlineshop finden, müssen Sie keine Angst haben, Tastatur und Co zu schaden und können dennoch jeglichen Staub von Ihren Geräten befreien.

Waschmaschine

Die Waschmaschine bedarf keiner Reinigung, schließlich wäscht sie doch tagtäglich unsere Schmutzwäsche. Dies ist ein weit verbreiteter Irrglaube, der sich hartnäckig hält. Gerade weil die Waschmaschine so oft zum Einsatz kommt und sich um dreckige Wäsche kümmert, benötigt sie einmal im Jahr Zuwendung in Form von einer Reinigung. Wenn man sich die Zeit nimmt, um eine Waschmaschine von innen zu betrachten, sieht sie meist alles andere als sauber aus. Doch auch hier kann der bewährte Essig helfen. Um Dreckreste Ihrer Waschmaschine zu entfernen, geben Sie einfach 50 ml Essigessenz in das Fach, das normalerweise für das Waschpulver vorgesehen ist. Außerdem verwenden Sie 50 Gramm Natron, welches direkt in die Waschmaschinentrommel gegeben wird. Im Schleudergang bei 60 Grad sollte die Maschine nun ohne Wäsche durchlaufen. Anschließend alle Fussel und Flusen aus der Gummidichtung der Tür entfernen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.